10 Dinge über mich

1 Comment //
Lest ihr auch so gerne Dinge über andere Blogger? Ich finde es schön, wenn man die Person hinter den Kulissen kennen lernt und vielleicht auch einige Gemeinsamkeiten entdeckt. Wenn ihr auch so jemand seid, dann ist das hier bestimmt was für euch. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein bisschen was von euch erzählt, verlinkt oder schreibt in den Kommentaren Dinge über euch.


1. Ich lese unheimlich gerne. Angefangen habe ich mit leichter Kost, Teenager-Romane. Dann habe ich mich langsam für Krimis interessiert und schließlich bin ich offen für jede Art von Bücher geworden. Zur Zeit lese ich "Winter der Welt" von Ken Follett. Im Urlaub dürfen die Bücher nicht fehlen, dort verschlinge ich sie regelrecht.

2. M&M´s sind einfach die besten Süßigkeiten der Welt. Wie ihr hier sehen könnt, könnte ich sie in allen möglichen Varianten essen. Am liebsten mag ich sie mit Schokolade oder Mandeln.

3. Dazu passend: Ich liebe Schokolade, die im Mund sofort schmilzt. Deswegen kommt bei mir keine Schokolade in den Kühlschrank. M&M´s zum Beispiel halte ich noch etwas in der Hand, damit sie schön im Mund zergehen :P

4. Seit meinem vierten Lebensjahr tanze ich und es macht mir unheimlich viel Spaß. Ich habe verschiedenste Arten getanzt. Neben Showtanz und Videoclip Dancing auch Garde und Standard bzw. Lateinamerikanisch. Dabei begleitet mich der Karnevalverein am längsten.

5. Wie ihr oben seht, bin ich Teetrinker. Am liebsten trinke ich grünen Tee in verschiedensten Varianten. Letztens habe ich Caipirinha-Tee gefunden der ist einfach nur klasse. Früchtetee trinke ich im Sommer sehr gerne zum Beispiel Mango-Kiwi, mhhhh ;)

6. Ich habe eine Schwäche für Blazer. Meine Kleiderstange im Schrank hängt halb voll mit Blazern. Leichte für das Frühjahr, dicke für den Herbst sowie schicke und alltägliche. Sobald ich einen schönen sehe, kann ich eigentlich nicht dran vorbei gehen.

7. Seit ich 12 war, trage ich Chucks und das bis zum bitteren Ende. Ich weiß garnicht wie das zustande kam, aber ich liebe diese Schuhe. Meine Mum bekam immer die Krise, wenn ich die alten durchgelatschten Schuhe an hatte. An dieser Stelle schicke ich ihr ein paar Grüße <3

8. Ich bin ein Fan von gestricktem. Vor langem habe ich das von meiner Mum gelernt, aber erst seit kurzem stricke ich selbst. Zur Zeit stricke ich einen weißen Pulli, den ich in der S-Bahn bei einer Dame gesehen habe, nach. Ich versuche mir dann immer das Muster selbst zusammen zu stellen, damit es so aussieht, wie ich es gesehen habe.

9. Kurz nachdem ich mit meinen Chucks angefangen habe, hatte ich die Phase der Zwei-Verschiedene-Socken. Ja ich habe extra zwei verschiedene angezogen, ob es Provokation oder einfach nur versuchter Individualismus war, weiß ich nicht, aber ich kann mich sehr gut daran erinnern, wie ich die Socken aus einander sortiert habe.

10. Ich besitze nicht sehr viele CD´s und um es gleich vorweg zu nehmen, ich kaufe sie mir auch nicht digital. Es klingt vielleicht komisch, aber ich kaufe mir eine CD, und auschließlich CD´s, nur wenn sie mir zu mindestens 50% gefällt und dann höre ich sie bis mir die Ohren bluten. Zur Zeit habe ich einen Benstand von 20 CD´s.

Es gibt noch einige dinge mehr, die ich euch über mich erzählen kann, aber die hebe ich mir noch auf ;) Denn jetzt seid ihr dran, erzählt mir was über euch, ich freue mich :)

Liebste Grüße

Eure Nikki

December Daily Preparation

6 Comments //
Die letzten bestellten Sachen für mein December Daily sind die Tage gekommen und jetzt kann ich das Album langsam füllen. Ursprünglich wollte ich das Album mit dem blauen Rücken haben, aber das war dann ausverkauft. Also werde ich das noch neu beziehen mit einem schönen blauen Stoff, weil ich gelb ja so überhaupt nicht passend finde für meine Idee des Einbandes :)


Den Einband habe ich vor mit weiß an zu malen und mit silberner Glitzer-Paste Schneeflocken drauf zu pinseln. Ein bisschen Garn als Deko und natürlich der Titel. Beim Titel bin ich mir noch nicht sicher, ob ich klassisch "December Daily", "Unser Dezember" oder "Dezember Countdown" nehme. Vielleicht fällt mir auch noch was ganz anderes ein. Habt ihr noch eine Idee?


Diverse Alphas dürfen auch nicht fehlen, deshalb habe ich mir noch ein paar gekauft in verschiedenen Varianten, um flexibel zu sein, was den Stil angeht. Anfangs wollte ich es blau halten mit silber, dann fand ich gold mit rot immer besser (obwohl ich rot garnicht mag) und dann dachte ich mir, einfach drauf los, bunt gemischt :)


Bei den Papieren habe ich dann auf neutrale Farben gesetzt, damit ich mich bei den Bildern und der Deko bunt austoben kann. Am Samstag geht es ab nach Frankfurt zur Kreativmesse, dort schaue ich nach Stoff für den Ordnerrücken und diversen Kleinigkeiten.

Wie weit seid ihr in der Vorbereitung für euer December Daily?

Liebste Grüße

Eure Nikki

December Daily Vorbereitung

4 Comments //
> Feel free to translate my Blog <

Man mag es kaum glauben, aber ich bin voll im Weihnachtsfieber. Die ersten Geschenke sind gekauft beziehungsweise gebastelt und ich habe schon ein paar Dinge für mein December Daily zusammen gesucht.


Im Zuge des Weihnachtsfiebers bin ich auch ganz heiß auf Goldfolienkarten geworden. Nach ein paar Recherchen im Internet habe ich auch eine Anleitung gefunden, leider leider habe ich es nicht geschafft weiter zu suchen sondern habe mich voll und ganz mit dieser Anleitung beschäftigt. Im Nachhinein bin ich schlauer, es musste ganz bestimmte goldene Folie sein, die ich natürlich nicht hatte. Für die Variante brauchte man Goldfolie (ich dachte Blattgold tuts, denn das habe ich gefunden als ich nach Goldfolie gesucht habe) und ein Laminiergerät. Schon beim Vorbereiten habe ich gedacht irgendwas stimmt da nicht, aber man muss es ja trotzdem mal testen. Naja, wie ihr euch sicher denken könnt, hat es nicht funktioniert und eine andere Idee musste her. Die Anleitung von der ich rede findet ihr hier. Inzwischen weiß ich auch, was für Folie ich brauche (TRF-Folie -> Toner-Reaktive-Folie) leider hier nur schwer erhältlich...


Durch Zufall wurde mein Tag gerettet, als ich bei Instagram ein Bild gefunden habe was eine wunderschöne Karte zeigt mit goldenem Schriftzug. Marie-Pierre hat eine Anleitung geschrieben, wie man mit der Silhouette solche goldische Karten macht. Schaut doch mal vorbei :) Im Prinzip schneidet man mit der Silhouette zweimal das gleiche Design aus. Einmal in gold und einmal in weiß (natürlich könnt ihr die Farben varieren ;) ). Bei einer 3x4 inch Karte wie ich sie gemacht habe, klebt man das Ausgeschnittene in weiß auf eine 3x4 inch Karte, damit das ganze später mehr stabilität hat. Mit den goldenen Sachen füllt man nun die Lücken der Karte auf und hat somit eine Goldkarte.


Jetzt fragt ihr euch bestimmt, warum so kompliziert? Man kann sich den goldenen Schriftzug einfach auf weißes Papier kleben...Ja das stimmt, aber ich finde es ist einfach nochmal ein anderer Effekt, wenn alles ebenerdig ist. Ich denke das ist Geschmacksache, zur Zeit finde ich das ein schöne Alternative zum Foliendruck.

Wie sieht das bei euch aus? Schon im Weihnachtsfieber? Macht ihr dieses Jahr auch ein December Daily?

Liebe Grüße

Eure Nikki

Hallo Herbst

2 Comments //

Am Freitag war wieder Scrappen angesagt im Forum von Dani Peuss. Diesmal hat Anke ihren Einstand gefeiert und uns mit einem wundervollen Moodboard zum Thema Herbst überrascht. Die Spielregeln waren einfach und es war sehr offen gehalten, was wir machen können. Man konnte Karten, Minialben und natürlich Layouts machen, auf was man eben Lust hatte. Es musste nur beachtet werden drei Farben, zwei Materialien des Moodboards zu integrieren sowie ein Herbstliches Motiv ein zu bauen.


Als ich das Moodboard gesehen habe, wusste ich sofort, dass ich dieses Bild verarbeiten will. Ich habe es schon sehr lange bei mir in der Fotobox liegen und jetzt eine Gelegenheit gehabt es zu verarbeiten.


Ein weiteres Highlight waren die ausgeschnittenen Blätter von Wilna´s Class. Diese habe ich mit Acrylfarbe bemalt und ein Nest aus Blättern um das Bild gelegt. Um noch ein bisschen Abwechslung in den Farben zu bekommen, habe ich ein paar Wood Veneer Teilchen in einem dunklen Weinrot plaziert.


Natürlich darf ein kleines Journaling nicht fehlen, um den Moment auch in Worten fest zu halten. Mit Goldpapier habe ich kurzer Hand ein Label gebastelt und noch ein paar Blätter zur Deko verarbeitet.
 Da es im Herbst auch gerne mal Windet, habe ich ein Blatt fliegen lassen, wobei mir der Stempel da sehr gelegen kam :)


Seid ihr auch schon in Herbststimmung? Was sind eure Musthaves im Herbst?
Lasst es mich wissen, ich freue mich.
Meine Musthaves sind backen und ein warmer Kakao :)

Liebste Grüße

Eure Nikki

Art&Design - Woche 1

4 Comments //
"Denk an das Wunder, dass wir Gehen nennen. Wie wunderbar ist es doch, aufstehen und an einen anderen Ort gehen zu können. Danke deinen Füßen dafür, dass sie dich an so viele Orte tragen!"

Die erste Woche in Wilna´s Class ist rum und ich freu mich schon morgen weiter zu machen. Das Thema "Grids" (Gitter) war für mich gut umsetzbar, da es "Struktur" hat. Wilna hat viel mit Wasserfarben und Gelatos gearbeitet, womit ich mich noch nicht anfreunden konnte. Aber ich habe mein bestes gegeben ;)


Es gab 5 Videos mit Tutorials und ein Bonusvideo. In diesem zeigte Wilna uns ein paar Tipps für Photoshop und wie man Bilder darin bearbeitet. Das finde ich an der Class wirklich toll, dass es auch Backstage Infos gibt. Ich arbeite zwar auch mit Photoshop, aber ich muss mich lange reinarbeiten, wenn ich neue Funktionen suche, da ich mir das privat beibringe. So wird es wahrscheinlich auch anderen gehen (oder auch mit gar keiner Erfahrung), sodass du mit Wilnas Hilfe trotzdem ihre Tutorials nachmachen kannst.


Was auch neu für mich war, die Arbeit mit Chipboard Frames. Ich habe zwar eine kleine Auswahl an Frames, aber benutzt habe ich sie noch nie. Wilna hat ein wirklich tolles Layout damit gemacht, auf dem sie erst mit Gelatos arbeitet um einen farbigen Hintergrund zu bekommen. Warm geworden bin ich mit Frames noch nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden ;)


Die Cut Files von Wilna finde ich auch super. In der ersten Woche gab es zu jedem Video eine Cut File und noch insgesamt zwei Print Vorlagen. Natürlich spiegelt sich in jeder Datei das Thema "Grid" wieder. 


Für nächste Woche ist das Thema "Typography" angedacht und das ist genau mein Ding. Wie ihr ja schon wisst, liebe ich Zitate und Sprüche oder spiele auch gerne mit Wörtern. Die Bildergalerie von Wilna ist schon sehr viel versprechend und reizt mich gleich los zu legen :)


Als Resumée zur ersten Woche kann ich sagen, dass ich die Videos und das Zubehör klasse finde. Ich habe mich nur leider sehr verschätzt, was meine Zeit angeht alles nach zu arbeiten. Leider habe ich es nicht geschafft in dieser Woche alle Layouts und Tipps von Wilna um zu setzen, aber das gute an solhen Online Classes ist, dass man jederzeit nacharbeiten kann. Das ist wirklich ein großer Pluspunkt, was mich auch reizt, solche Classes öfter zu besuchen. 

Bei Instagram könnt ihr auch Projekte anderer Class-Teilnehmer finden mit dem Hashtag #artdesignbpc.

Seid ihr auch bei Wilna´s Class dabei? Wie gefällt Euch diese Art von "Workshop"?
Schreibt mir in die Kommentare, ich freue mich :)

Liebste Grüße

Eure Nikki